Freitag, 4. Oktober 2013

... Ammans Sehenswürdigkeiten Teil 1

Damit Ihr nicht erschlagen werdet, mache ich aus dem heutigen Ausflug zwei Teile!

Heute um 10h habe ich mich mit zwei Kolleginnen getroffen und wir haben eine kleine Tour durch Amman gemacht. Zuerst sind wir zur Zitadelle gefahren. Der Eintritt kostet bloss 2 JD (= ca. 2€). Zum Glück war sehr wenig los.

Zunächst passiert man den Herkulestempel. Viel steht zwar nicht mehr, aber man kann sich vorstellen, welche Dimensionen der Tempel hatte.





Die Moschee im Hintergrund kommt später!


Als nächstes kommt man zum Archäologischen Museum. Klein, aber fein! Dort sind alle möglichen Ausgrabungsstücke ausgestellt, die wichtigsten sind die Funde aus Ain Ghazal (nahe Amman). Es sind die ältesten menschlichen Statuen der Welt (ca. 10`000 Jahre alt). Ich finde sie wirklich sehr schön!












Von der Zitadelle selbst ist nicht viel übrig, aber man kann sich gut vorstellen, wie es früher aussah. Die Zitadelle wurde im 8. Jahrhundert von den Umayyaden erbaut. Ein kleiner Teil wurde rekonstruiert.










Mehr im nächsten Teil!



Kommentare:

  1. Es ist wunderschön! Und die Statuen sind unglaublich! Außerdem sieht es so ruhig aus dort. Ist es tatsächlich der Fall?? Sind viele Menschen unterwegs?? In deinen Bildern sieht es so schön leer aus. Ich hatte das mal in Kambodscha. Einen ganzen Tempel für mich ganz allein und alles so unglaublich still. Nur das rascheln im Gewächs und ein paar Tiere. So ein Gefühl von absolut innerer Ruhe gibt es selten finde ich... War es da ähnlich?

    AntwortenLöschen
  2. Ruhig ist es eher selten, es gibt einen stetigen Lärmpegel durch den Verkehr (die Hupe scheint bei jedem Auto tadellos zu funktionieren, auch nachts, aber ich hab ja Ohrstöpsel zum Schlafen al hamdu lillah!). Aber es sind tatsächlich wenig Touristen hier. Und freitags ist es auffällig ruhiger. Gebetstag!

    AntwortenLöschen