Donnerstag, 3. Oktober 2013

... Lernen

Puh, erste Schulwoche vorbei! Bin ausser zum Lernen zu so gut wie gar nichts gekommen. Aber von Anfang an!

Über meinen ersten Schultag habe ich ja schon geschrieben. Obwohl ich im Einstufungstest durchgefallen bin, wurde ich in die zweitbeste Gruppe gesteckt. Da sitze ich nun mit vier Koreanern, die zwar eine ziemlich lustige Aussprache haben, aber ansonsten ziemlich viel auf dem Kasten. Da hinke ich im mündlichen etwas hinterher. Grammatikalisch komme ich aber perfekt mit, also bin ich schon richtig in der Gruppe. Meine Lehrerin heisst Dana, ist 21 und so wunderschön, dass ich als Normalsterbliche Komplexe kriege. :-)

Der Unterricht ist gut aufgebaut, am Anfang lesen wir einen Text, dann besprechen wir ihn und beantworten Fragen zum Text. Dann geht es um Grammatik. Danach ist zum Glück eine halbe Stunde Pause, denn dann kocht mein Hirn schon. Nach der Pause diskutieren wir über diverse Themen. Heute zum Beispiel über Stereotypen. War ziemlich lustig. Dank den Koreanern weiss ich jetzt auch, was Makeup und schminken auf arabisch heisst (sehr wichtig!), denn sie haben erzählt, dass sich die Frauen in Korea schminken, während sie Auto fahren, hehehe.

Der Unterricht geht von 9h bis 13h. Die Nachmittage verbringe ich zuerst beim Mittagessen nebenan, dann gehts an die Nachbereitung, Hausaufgaben und Vorbereitung für den nächsten Tag. Damit ist dann meistens schon Abend. Zum Sightseeing bleibt nicht extrem viel Zeit, zumal ich merke, dass ich dem Unterricht halt schon viel besser folgen kann, wenn ich mich vorbereitet habe, logisch.

Aber dennoch habe ich schon ein bisschen gesehen von der Stadt, die mir übrigens sehr gut gefällt. Ich war immer mit meinen Mitschülerinnen unterwegs, einmal haben wir einen Spaziergang im Quartier gemacht, dann sind wir auf den Bazar gefahren (waren eigentlich kleine Einkaufsstrassen, nicht das, was man sich so unter einem typisch arabischen Suq vorstellt), und gestern war ich in der Mecca Mall, einem ziemlich grossen Einkaufszentrum in Downtown.

Für morgen wäre eigentlich ein Trip nach Petra geplant gewesen, aber leider haben sich zu wenig Leute angemeldet, also wurde er auf nächstes Wochenende verschoben. Dafür werden wir uns morgen die Zitadelle und weitere Sehenswürdigkeiten in Amman ansehen. Am Sonntag mache ich dann vielleicht einen Ausflug in die Umgebung.

Heute ist es etwas frisch draussen (aber wahrscheinlich kein Vergleich zur Schweiz!). Grundsätzlich wird es abends, wenn die Sonne weg ist, ziemlich schnell frisch. Aber man braucht keine Jacke oder so. Die Luft ist ziemlich trocken, ich merke es an meiner Haut und meinen Augen.

So, mehr fällt mir grad nicht ein. Anbei ein Bild meines Lieblingsgetränks. :-)

Wie geht es Euch, was läuft so?

Limun bil nana, aktuelles Lieblingsgetränk

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen