Donnerstag, 28. August 2014

... Biotherm: Blue Therapy Serum-in-Oil Night


Dieses Produkt hat bei mir Wunder gewirkt. Ohne Witz! Aber zum Anfang der Geschichte:

Ich habe lange Zeit abends reines Arganöl benutzt, was meiner Haut bereits schon ganz gut tat. Als wir über Silvester nach Japan geflogen sind, habe ich am Abend vor der Abreise festgestellt, dass mein Arganöl noch maximal fünf Tage ausreicht. Also wollte ich mir bei unserer Zwischenlandung in Istanbul etwas Neues holen.

Auf vielen Blogs habe ich Lobhymnen auf das Biotherm Blue Therapy Serum-in-Oil Night gelesen, weshalb ich mir dachte, dass ich es auch mal ausprobieren möchte. Im Duty Free in Istanbul hat es 51 Euro gekostet, einen ganzen Batzen mehr als mein Arganöl, aber ok. Besser geht schliesslich immer.
Seit Januar ist das Serum-in-Oil also bei mir in Benutzung. Innerhalb weniger Tage hat sich mein Hautbild radikal verbessert, ich hatte keine Unterlagerungen mehr, kleine Pickelchen waren verschwunden und die Haut hat nicht mehr gereizt auf Kälte, Wärme oder Berührungen reagiert. So etwas habe ich noch nie erlebt! Von da an war für mich klar: Nie wieder ohne!

Seitdem ist das Produkt benutze, habe ich nur noch zyklusbedingt gereizte Haut, ansonsten sieht sie fast aus wie gephotoshopt (ok, meine Poren sind nach wie vor gross, aber das ist halt so). Ich brauche so gut wie keine Foundation, weil ich finde, dass ich an normalen Tagen nur Puder zum Mattieren zu verwenden brauche.

Die Konsistenz ist ein bisschen seltsam. Eigentlich genau nach Namen: ein öliges Serum. Es verteilt sich sehr gut und zieht schnell ein.

Die erste Flasche hat ca. 5 Monate gehalten, die nächste ist in Gebrauch und ich habe mir schon Nachschub geholt.

Hierbei ein kleiner Appell an Biotherm: Ich weiss nicht, wie die Preispolitik hier in der Schweiz zustande kommt. In Paris habe ich in der Parapharmacie du Four (zugegeben, die ist wirklich sehr günstig) 47 Euro gezahlt, hier in der Schweiz müsste ich geschlagene 91 Franken (umgerechnet 75 Euro!!!) hinlegen. Das sehe ich irgendwie nicht ein. Das gleiche spielt sich bei meiner Körpermilch an: Die Lait Corporelle benutze ich nun schon seit über 15 Jahren. In der Schweiz wollen sie 50 Franken dafür haben, wobei sie in Deutschland ca. 20 Euro kostet, das ist der doppelte Preis! Verstehe ich nicht. Bitte, erkläre es mir jemand. Klar, dass in der Schweiz alles teurer ist, hat seine Gründe, die ich auch nachvollziehen kann, aber so eine Preissteigerung finde ich wirklich nicht gerechtfertigt (das gleiche übrigens bei Armani: Face Fabric: Preis Zürich: 78 Franken, Preis Paris: 44 Euro). Andere Marken wie z.B. Lancôme können es doch auch.

So, genug gemeckert. Das Serum-in-Oil ist toll, und ich habe mir für den Winter auch die passende Tagescreme zugelegt. Wer weiss, wie meine Haut aussehen wird, wenn ich die beiden in Kombination benutze?! Ich träume schon vom perfekten Hautbild...



Kommentare:

  1. Yes, fingers crossed for flawless skin once you start using the day cream as well! The serum really sounds lovely.

    AntwortenLöschen
  2. Thanks! That would mean good-bye foundation!! ;)

    AntwortenLöschen