Dienstag, 19. August 2014

... L'Occitane: Gommage Mains Minute


Das Handpeeling von L'Occitane hat mir meine Schwester geschenkt mit den Worten: "Sowas schenkt man einer Frau, die schon alles hat." Ääääh... ja! :) Und vielen Dank nochmal!!

Wie man sieht, ist das Peeling auch gut in Gebrauch. Es ist zusammengesetzt aus Bio-Zucker, Karité-, Süssmandel- und Traubenkernöl. Dabei ist ein Spatel, mit dem man das Öl und den Zucker vermischt und das ganze dann auf die Hand streicht.
So sieht das ganze aus, wenn die Elemente geteilt sind:


Und so, wenn man mit dem Spatel alles vermischt hat:


Wie man ein Peeling anwendet, muss ich wohl nicht im Detail erklären: man verteilt es auf der angefeuchteten Haut, verreibt es und spült es anschliessend ab.

Hinterher habe ich streichelzarte Hände, das Öl zieht sehr gut ein, und zumindest im Sommer ist mir das Pflege genug. Ich reibe das Peeling auch besonders auf meine Nagelhaut, damit die sich etwas löst und leichter zurückschieben lässt.

Muss man sich sowas kaufen? Vielleicht nicht unbedingt. Kann man auch mit jedem beliebigen Öl und Zucker selber machen. Wer aber so faul ist wie ich und gerne ein bisschen Luxus hat, für den ist dieses Peeling genau richtig.



Kommentare:

  1. Well, I love a bit of luxury and I'm not much of a DIY girl, so this is definitely something for me!

    AntwortenLöschen
  2. Me neither, that's why I love those things!

    AntwortenLöschen