Donnerstag, 11. September 2014

... Chanel: Le Vernis 631 "Orage"


Von der Herbstkollektion "Etats poétiques" von Chanel haben mich diesmal nur zwei der drei Nagellacke angemacht. Bei den anderen Produkten hatte ich das Gefühl, das alles schonmal gesehen zu haben, und hatte es in dieser oder ähnlicher Form bereits zu Hause. Werde ich auf meine alten Tage womöglich noch vernünftig?!

Den Anfang mache ich mit der schönen Farbe "Orage" (Numer 631).

Bei der Farbe ist der Name Programm. Als ich mir überlegt habe, wie ich die Farbe am besten beschreiben soll, kam mir sofort das Stichwort "Sturm" in den Sinn. Ich finde also, "Orage" sieht aus wie ein nächtlicher Sturm. Ein sehr dunkles Navyblau mit einem Tick Grau. Meistens sieht er fast schwarz aus. Wenn man ganz genau hinschaut, erkennt man den typischen Chanelschimmer. Die Farbe auf dem ersten Foto trifft es am besten.


Die Konsistenz ist eher dünnflüssig, ich habe zwei Schichten gebraucht, damit er deckend war.

Die Haltbarkeit ist diesmal wieder super. Ja, Chanel kann eben auch richtig gut (habe mich ja in meinem Blogpost zu "Blue Boy" bitter über die Haltbarkeit beschwert). Der Lack hielt ohne Murren und Zicken (heisst Absplittern oder Tipwear) ganze sechs Tage. Dann habe ich ablackiert, aber ich bin mir sicher, der wäre sonst irgendwann rausgewachsen. Bin richtig begeistert! Das Foto unten ist am dritten Tag aufgenommen worden.

Fazit: Ich habe ja mit Chanellacken nur selten ein Haltbarkeitsproblem. Der hier hat aber alle getoppt! Die Farbe ist auch sehr speziell und einzigartig. Wenn ihr euch also nur ein Produkt aus der Kollektion aussuchen dürftet, so würde ich euch "Orage" schwer ans Herz legen!





0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen