Donnerstag, 26. Februar 2015

... Battle der Mascaras: Urban Decay vs. Armani


In der Vorweihnachtszeit waren viele Kosmetikmarken sehr grosszügig mit der Vergabe von Proben, so dass ich gleich zwei Mascaras abgestaubt habe, die ich gerne vergleichen möchte:

Urban Decay: Perversion vs. Armani: Black Ecstasy

Beide Wimperntuschen versprechen schwärzere, längere, dichtere und voluminösere Wimpern, weshalb sie sich super für einen Vergleich eignen.

Die Bürsten ähneln sich in der Form, beide sind gerade und buschig. Armani ist allerdings buschiger als UD, während UD die Bürste ein bisschen spiralenförmig designt hat.


Die Konsistenz ist etwas unterschiedlich: UD ist eher dünndflüssig, Armani etwas dickflüssiger. Dort sammelt sich in der Spitze der Bürste auch mehr Produkt an, das man aber am Behälter abstreifen kann. Bei UD konnte ich das nicht feststellen.

Das Wichtigste bei Mascara ist aber die Optik auf den Wimpern, oder? Und wie schlagen sich die Konkurrenten hier? Zunächst mal meine Äuglein ohne Wimperntusche oder sonstiger Schminke:


Meine Wimpern sind von Natur aus geschwungen und recht dicht, aber nicht übermässig lang. Bei Mascara lege ich Wert auf Volumen und Verlängerung, in der Prioritätenliste in dieser Reihenfolge.

Hier seht Ihr also von Euch aus gesehen links UD Perversion und rechts Armani Black Ecstasy:


Soweit, so gut, man sieht eigentlich kaum Unterschied zwischen den Mascaras, oder? Beide Wimperntuschen trocken die Wimpern übrigens nicht aus, sie bleiben flexibel.

Beim nächsten Foto aber kann man schon einen Unterschied erkennen:


UD verschmiert auf dem Lid. Das kann ich gar nicht leiden. Bei Armani ist das nur bei einem kleien Punkt der Fall. Ausserdem kann man sehen, dass UD minimal mehr verlängert, Armani dafür minimal mehr verdichtet.

Die letzte Ansicht:


Hier zeigt sich eindeutig: Die Wimpern mit Armani sind voluminöser und weniger verklebt. UD lässt die Wimpern federleicht aussehen, was bei einem natürlichen Look sicher gewünscht ist. Ich bevorzuge aber meistens zwar noch natürlich aussehende Wimpern, die aber um einiges verdichtet sind, als die Natur es bei mir hergibt.

Schwarz sind übrigens beide Seiten, da sehe ich keinen grossen Unterschied zwischen den Mascaras.

Fazit: Ich denke, man konnte es schon herauslesen: Die Armani Black Ecstasy ist mein persönlicher Favorit, denn sie verdichtet und verlängert, die Verlängerung ist zwar weniger als bei UD, aber für mich ausreichend. Ich mag die Armani Wimperntusche so gerne, dass ich sie sogar in gross nachgekauft habe, das erste Mal seit einigen Jahren, wo ich der millionisierenden L'Oréal-Tusche treu geblieben bin. Das heisst was! UD ist nicht schlecht per se, aber für meine Wünsche nicht ausreichend.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen