Samstag, 7. Februar 2015

... Reisen: Kuala Lumpur Januar 2015


Unsere nächste Station auf unserer Asienreise war Kuala Lumpur. Nach Hongkong kamen uns die Strassen so unglaublich leer vor!

Endlich war es schön warm. Mein Haare mochten das auch sehr gerne und haben sich lustig gekringelt. :)

Und jaaa, ich kann Fotos zeigen, denn die habe ich gleich gebackupt. ;)

Unsere Wohnung haben wir wieder über airbnb gefunden, sie lag super zentral, nur 10 Minuten zu Fuss von den beeindruckenden Petronas Towers entfernt. Aus unserem Reiseführer haben wir eine Spaziergang-Route rausgesucht und bei der Masjid Jamek begonnen. Sie ist die Hauptmoschee in Kuala Lumpur und auf einer kleinen Insel zwischen den beiden "Flüssen" Gombak und Klang gelegen.


Die Route brachte uns an der kolonialen Architektur vorbei. Die Häuser sind zwar ein bisschen verwahrlost, aber immernoch sehr hübsch anzuschauen.


Als nächstes kamen wir am Central Market vorbei, einer Markthalle mit vor allem Kleidung. Draussen befinden sich die Food- und Blumenstände.


Von dort aus machten wir einen Abstecher zum Dataran Merdeka, auf dem 1957 die Unabhängigkeit Malaysias vom British Empire verkündet wurde. Die tatsächliche Unabhängigkeit trat dann allerdings erst 1963 in Kraft.


Zum Schluss unserer Tour stürzten wir uns ins Gewimmel in China Town. Dort habe ich festgestellt, dass es in Asien bereits eine Naked 4 und Naked 5 Palette gibt - ich musste so lachen!


Den Abend haben wir dann in einem traditionellen Streetrestaurant ausklingen lassen, in dem wir leckere Spiesse verputzt haben - die bringe ich dann im Food-Post!


Am nächsten Tag nahm uns unser Host mit zum Frühstücken und auf eine kleine Tour durchs Viertel. Da konnte man solche coolen Häuser entdecken:


Ausserdem waren wir sowohl bei Tag als auch bei Nacht in der absoluten Fressgasse von Kuala Lumpur unterwegs: der Jalan Alor! Hier reiht sich ein Streetrestaurant ans andere, das absolute Paradies! Mein Tip: geht in das Restaurant, wo niemand versucht, einen reinzuziehen. Die sind gut und haben das gar nicht nötig.

Jalan Alor by day...

... and by night!

In Kuala Lumpur haben wir auch eine Foodtour unternommen, die stelle ich in einem anderen Post vor.

Kuala Lumpur hat mir extrem gut gefallen. Die Stadt ist lebendig, ohne überfüllt zu sein, Shopping ist in allen Preisklassen super möglich, wir hatten Glück mit unserer Wohnung, es war alles in allem wirklich eine tolle Erfahrung. Ich könnte mir tatsächlich vorstellen, eine Zeitlang mal dort zu leben!


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen