Mittwoch, 30. Dezember 2015

... einem literarischen Rückblick auf 2015 / a literary review of 2015


English text see below!

2015 war für mich ein sehr leseintensives Jahr. Mit meinem neuen Kindle Voyage (Review: klick!) hat das Lesen noch mehr Spass gemacht, aber ich habe eine gute Mischung aus Taschenbüchern und e-books geschafft. Meine Leseliste findet Ihr hier (klick!), hier stelle ich meine High- und Lowlights 2015 vor!


Meine Highlights 2015:

"Any Human Heart" von William Boyd - eine grossartige Lebensgeschichte von einem Tausendsassa, die sich im 20. Jahrhundert entfaltet. Manchmal mag man Logan Mountstuart, manchmal benimmt er sich wie ein richtiges A*loch, aber immer ist es spannend und sehr humorvoll. Könnte man nur ein Buch pro Jahr lesen, würde ich Euch dieses sehr ans Herz legen.

"A Song of Ice and Fire" von George R.R. Martin - ich muss wohl nicht sagen, wie sehr ich Fan dieses Epos' bin. Dieses Jahr war meine zweite Runde, und ich warte ungeduldig auf Band 6, "The Winds of Winter", das hoffentlich Anfang nächstes Jahr rauskommt (die Hoffnung stirbt zuletzt).

"Grimms Erben" von Florian Weber - meine Review konntet Ihr hier (klick!) lesen, dem ist nicht hinzuzufügen. Grossartiges Buch!

"Breaking News" von Frank Schätzing - eine Review folgt, aber ich muss das Buch erstmal verdauen. Selten habe ich so lange für ein Buch gebraucht, obwohl ich es wirklich gut fand. Aber es hat seine Längen.

Ansonsten habe ich noch gerne gelesen: die Bücher von Daniel Wolf über Varennes-Saint-Jacques, natürlich Bernard Cornwells neuen Uhtred-Band "Der leere Thron", Luca di Fulvios "Der Junge, der Träume schenkte" und die Leo Demidov-Bücher von Tom Rob Smith, wobei ich da den ersten Teil am besten fand.


Meine Lowlights 2015:

"Fremde Hände" von Petra Ivanov - ich kam mit ihrem Schreibstil nicht klar, und mir waren ausnahmslos alle Protagonist*innen unsympathisch.

"Das Sterben der Bilder" von Britta Hasler - auch hier waren mir die Personen zu unsympathisch, als dass mich das über die gar nicht mal so schlechte Geschichte hinweggeholfen hätte.

"Mrs. Dalloway" von Virginia Woolf - mit dem Buchclub gelesen, und die einhellige Meinung war: einfach nur schrecklich. Ein wirrer Schreibstil, eine völlig belanglose Geschichte - das war leider nix.


Meine Reading Challenge von Goodreads (wer mir folgen möchte, hier geht es zu meinem Profil: klick!) von 35 Büchern habe ich übertroffen, nächstes Jahr stecke ich mein Ziel höher. Dieses Jahr habe ich 40 Bücher geschafft. Insgesamt habe ich ca. 21'560 Seiten gelesen, das sind im Durchschnitt 59 Seiten pro Tag. Es gab keinen Tag, an dem ich nicht gelesen habe. Am längsten habe ich für "Breaking News" gebraucht (genau sechs Wochen!) und an zweiter Stelle steht "A Dance with Dragons" mit 3.5 Wochen. Ansonsten lag meine Lesegeschwindigkeit zwischen einem und zehn Tagen.

Auf meiner to-read Liste stehen wieder tolle Bücher wie "Er ist wieder da" von Timus Vermes, einige Fantasy-Epen und "Das achte Leben" von Nino Haratischwili. Unsere Buchclub-Bücher sind auch schon gesetzt, da kommen u.a. "Lorna Doone" und "The English Patien" auf mich zu.

Was habt Ihr denn so gelesen dieses Jahr? Ich freue mich immer über gute Tips!

*****

2015 was a very reading intensive year for me. I loved reading with my new Kindle Voyage (review: klick!) but I managed to get a good mix of paperbacks and e-books. You can find my reading list here (klick!).  Now I present you my highlights and lowlights from 2015!


My highlights 2015:

"Any Human Heart" by William Boyd - a fantastic story of the life of a "Jack of all trades" which is set in the 20th century. Sometimes you like Logan Mountstuart, sometimes he behaves like a real a*hole, but the book is always exciting and very humorous. If you could read only one book per year, I would strongly recommend this one.

"A Song of Ice and Fire" by George R.R. Martin - I think everyone know I'm a big fan of this epic work. This year I read it for the second time, and I'm waiting impatiently for the sixths book, "The Winds of Winter" that hopefully come out in the beginning of next year (hope dies last).

"Grimms Erben" by Florian Weber - you could read my review here (klick!), there not much more to say about it. Fantastic book!

"Breaking News" by Frank Schätzing - I will write a review about this one, by first I have to "digest" it. It took me a long time to read it, although I really liked it. But it is quite lengthy sometimes.

What I also liked: the books by Daniel Wolf about Varennes-Saint-Jacques, of course Bernard Cornwells new book about Uhtred, Luca di Fulvio's "Der Junge, der Träume schenkte" and the books about Leo Demidov by Tom Rob Smith, though I liked the first one the best.


My lowlights 2015:

"Fremde Hände" by Petra Ivanov - I didn't like her writing style, and I didn't like any of the protagonists.

"Das Sterben der Bilder" by Britta Hasler - I also didn't like the people, which is a pity as the story wasn't so bad.

"Mrs. Dalloway" by Virginia Woolf - read it with my book club, and our unanimous opinion was: just awful. The writing style is completely confused and confusing, the story is pointless - big fail.


I surpassed my Goodreads Reading Challenge (here's my profile, in case you want to follow me: klick!) of 35 books which is why I will set my goals higher next year. This year I read 40 books and around 21'560 pages which means 59 pages per day. There not one day on which I didn't read. The longest took me "Breaking News" (six weeks!), on second place is "A Dance with Dragons" with 3.5 weeks. For the rest it took me between one and ten days to read a book.

On my to-read list there are a lot of great books like "Er ist wieder da" by Timus Vermes, some epic fantasy books and "Das achte Leben" by Nino Haratischwili. I already know the books of our book club where I will read amongst others "Lorna Doone" and "The English Patient".

What did you read this year? Please tell me your highlights, I'm always happy about good suggestions!


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen